Bildergalerien

„Ein Bild…

…sagt mehr als tausend Worte.“ So ist das auch bei uns und daher möchten wir hier Bilder sprechen lassen von verschiedenen Aktionen, Ausflügen, Exkursionen, Veranstaltungen und vielem mehr. Hier gibt es also einen bebilderten Eindruck von unserer Arbeit.

Eine 20-köpfige Truppe, bunt gemischt aber mit dem Grundton „Dunkelblau“, traf sich am Sonntag, den 19. Januar 2020 zu einer Exkursion in die Gedenkstätte des KZ-Außenlagers Leonberg.

Eine Delegation der Cotta-Schule und des Fanprojekts vom 18.-20. November durfte auf Einladung des Deutschen Fußball-Bundes nach Frankfurt. Freudiger Anlass war die Verleihung des Julius Hirsch Preises für das Projekt “Heimat KICKERS – Die Blauen in bewegten Zeiten”.

Es ist immer wieder beeindruckend, Geschichte vor Ort zu spüren und den „Hauch der Zeit“ und was er mit sich gebracht hat einzufangen. Wir sind ins Elass gefahren, um für unser Projekt im KZ Natzweiler-Struthof und auch an der Gedenkstätte auf dem Hartmannswillerkopf zu recherchieren. Natürlich durfte der Besuch eines Spiels der Blauen nicht fehlen.

Das Kickers Fanprojekt präsentierte die in einer Aussellung und einem 60-seitigen Booklet aufgearbeiteten Ergebnisse des Projektes „Heimat KICKERS – Die Blauen in bewegten Zeiten“ in seinen Räumlichkeiten in der Alexanderstraße 17 in S-Mitte.

Recherchearbeit erfordert die direkte Nähe zum Thema. Und was bietet sich da besseres an, als direkt an die ehemalige Front im Ersten Weltkrieg zu reisen. Sich dort einen Eindruck vom Geschehen zu machen, was damals vor über 100 Jahren passiert ist und was die Menschen dort erlebt haben, hat unsere Recherchen weit voran gebracht.

Wer Infos will muss sich auf die Suche begeben. Und das haben wir getan. Wir haben nicht nur vieles über die Geschichte des deutschen Fußballs erfahren, sondern auch von den Kickers Offenbach etwas über historische Recherche gelernt und uns Inspiration abgeholt.

Am 03.04.2017 pünktlich um 18 Uhr wurden unsere Räume in der Hauptstätter Str. 41 vor ca. 50 geladenen Gästen aus Politik und Verwaltung sowie Fan- und Vereinsvertretern eröffnet. Es sprachen u.a. Frau Isabel Fezer, Sozialbürgermeisterin, kurze Grußworte, gefolgt von einem Impulsvortrag von Michael Gabriel, Leiter der Koordinationsstelle Fanprojekte bei der dsj, der eigens zu diesem Anlass aus Frankfurt mit seinem Kollegen Volker Goll angereist war. Nach den Redebeiträgen hatten die Gäste Gelegenheit, das Team in lockerer Stehtischatmosphäre kennenzulernen und es wurde bis spät in den Abend rund um das Thema Fußball ungezwungen geplaudert.