Exkursion ins deutsche Fußballmuseum nach Dortmund 01.-03.12.2017

Exkursion ins deutsche Fußballmuseum nach Dortmund 01.12.-03.12.2017
Freitag, 01.12.17

Am Freitag ging es los auf unsere Exkursion, die uns ein wenig durch Deustchland führen sollte. Wir starteten, mit etwas Verspätung, am Bahnhof in Leinfelden.

Erster Stopp mit Übernachtung sollte Offenbach sein.

Das dortige Fanprojekt bot uns im Vorfeld an, dass wir bei ihnen ein Gespräch mit einem Mitherausgeber und Autor eines Buches zur Geeschichte der Kickers aus Offenbach führen können. Dieses Angebot haben wir natürlich gerne wahrgenommen und so kamen wir voller Motivation in Offenbach im Fanprojekt an.

Bei einem interessanten und informativen, wenn auch etwas zu kurzen, Gespräch konnten wir uns einen ersten Eindruck davon machen, was es heißt mit historischen Quellen umzugehen, die richtigen Personen zu finden für Recherchearbeiten und, nicht zu vergessen, den Spaß an der Arbeit nie zu verlieren.

Nach dem Gespräch und mit den neu gewonnen Eindrücken ging es dann noch einen kleinen Burgerladen aufsuchen in Offenbach, um mit vollem Magen den Abend beenden zu können.

Samstag, 02.12.2017

Am Samstag machten wir uns früh morgens auf den Weg nach Dortmund ins deutsche Fußballmuseum. Hier wollten wir Eindrücke sammeln, wie man geschichtliche Details aufarbeiten und darstellen kann.

Nach einer kurzweiligen Fahrt kamen wir am Museum an und hatten das Glück, dass es an diesem Samstag nicht ganz so voll war. So konnte man sich gut Zeit nehmen für die einzelnen Ausstellungsstücke und die jeweils dazugehörigen Texte.

Sicher hat hier schon jeder etwas für sich mitnehmen können, wie man Geschichte darstellen kann und sie für die Öffentlichkeit aufbereiten kann.

Der Rundgang konnte allen gut vermitteln, wenn auch der Fokus im Museum natürlich nicht ausschließlich auf die Geschichte gelegt wird, wie es in der Zeitspanne 1914-1949 im Fußball zuging und was die Herausforderungen in dieser Zeit waren.

Nachdem wir uns gute 3-4 Stunden im Museum aufgehalten haben, wurde die Fahrt noch bis ins Hotel nach Düsseldorf fortgesetzt. Im Hotel angekommen, wurden erst mal die Zimmer bezogen und sich nochmals für den Abend frisch gemacht, denn ein Besuch in der Altstadt und ein Shoppingtrip auf der Kö darf man in Düsseldorf natürlich nicht auslassen.

Zum Abschluss des Tages ging es dann noch in der Altstadt gemeinsam zum Abendessen.

Sonntag, 03.12.2017

Geplant war an diesem Tag eigentlich zu einem guten Abschluss noch der Besuch des Auswärtsspiels unserer Blauen in Koblenz. Allerdings erreichte uns schon kurz nach dem Aufstehen die Nachricht, dass das Spiel abgesagt wurde, auf Grund der schlechten Witterungs- und Platzverhältnisse in Koblenz.

Zunächst versuchte man noch ein Alternativprogramm aus dem Ärmel zu schütteln, nachdem man aber mehrmals die Wettervorhersage nochmals gecheckt hatte und diese sich, leider, nicht änderte, beschloss man, dass man kein Risiko eingehen wolle und trat die Heimfahrt nach Stuttgart an.

Nach einer eher anstrengenden Fahrt, da das Wetter tatsächlich nicht das beste war und die Straßenverhältnisse immer schlechter wurden, kam man am Nachmittag wieder in Leinfelden am Bahnhof an.

Nun haben alle Teilnehmer etwas Zeit, ihre Eindrücke zu verarbeiten, sich dazu Gedanken zu machen, um dann wieder am 13.12.17 zusammen zu kommen zu einem Reflexionstreffen zur Exkursion, bei dem auch der weitere Fahrplan festgelegt wird für das kommende neue Jahr 2018.

Alle waren sich im Nachhinein schon mal einig, dass die Exkursion ein guter Einstieg ins Projekt war und man nun noch mehr Lust auf die kommenden Tätigkeiten und Arbeiten bekommen hat.

Bedanken möchten wir uns ganz herzlichen beim Fanprojekt Offenbach, das uns ebenfalls am 11.12.17 nochmals als Gesprächspartner zur Verfügung stehen wird und Herrn Wicklaus, dem Autor, der uns ebenfalls zugesagt hat, dass wir uns nochmals an ihn wenden können, sollten wir weitere Fragen haben oder Tipps benötigen.

Eine kleine Fotogalerie findet Ihr >>>hier<<<

Zu unserer zweiten Exkursion nach Verdun geht es >>>hier entlang<<<

Informationen über Recherchearbeiten findet Ihr >>>hier<<<